|   Startseite   |   Kontakt   |   Impressum   |   Links  |
Startseite   Verein

Fliegen in Bünde

In Bünde gibt es schon früh Begeisterte, die sich der Faszination des Fliegens nicht entziehen können. Bereits 1926 und 1927 werden am Gut Bökel die ersten Flugtage veranstaltet.

Aus dieser Gruppe bildet sich zu Beginn der 30iger Jahre in Bünde der Ring der Flieger.

Gestartet wird zumeist in Barntrup und später in Oerlinghausen. Mit dem Ende des zweiten Weltkrieges ist es zunächst mit dem Fliegen in Bünde vorbei. Die Alliierten untersagen jeglichen Bau und Betrieb von Luftfahrzeugen in Deutschland.

1950 wird der Deutsche Aero Club gegründet, der sich für die Wiederzulassung des deutschen Segelfluges einsetzt. 1951 ist es soweit. Die Alliierten heben das Verbot Segelflugzeuge herzustellen, zu besitzen und zu betreiben wieder auf. Der Weg zur Gründung eines Segelflugvereins ist frei.

Am 14. Dezember 1951 unterzeichnen Gustav Klausmeier, Walter Flachmann, Friedhelm Pauck, Helmut Wellensiek, Manfred Walter, H.J. Kuszinski, Brix Henkel und Fritz Könenkamp die Satzung des Aero-Club Bünde, der unter dem Namen Luftsportverband Bünde Amt Ennigloh e.V. in das Vereinsregister eingetragen wird.

Das erste Segelflugzeug wird nach rund 2000 Arbeitsstunden im Oktober 1952 in Eigenleistung fertiggestellt...

     drucken